14.12.2018

Gute Absicht – falscher Weg

«Die Absicht ist gut – aber die Initiative ist nicht der richtige Weg, um die Raumplanung voranzubringen.» Dies ist, kurz zusammengefasst, der Standpunkt des Raumplanerverbands FSU zur Zersiedelungsinitiative der Jungen Grünen, über die am 10. Februar 2019 abgestimmt wird. Auch für den FSU sind die Grundanliegen der Initiative – Innenentwicklung, nachhaltige...

weiterlesen

03.12.2018

Wir Hitzeinsulaner

«Was ist nur mit der globalen Erwärmung passiert?» twitterte US-Präsident Donald Trump kürzlich angesichts eines Kälteeinbruchs im Nordosten seines Landes. Gut, dass es Institutionen und Anlässe gibt, die einen an die Fakten erinnern, wenn es frostig wird und weihnachtet. So werden sich diese Woche die Regierungsvertreter an der Welt-Klimakonferenz im...

weiterlesen

28.11.2018

Wie hältst Du es mit der Zersiedelung?

Seit 2014 postuliert das revidierte Raumplanungsgesetz den Grundsatz der Siedlungsentwicklung nach innen. Er wird seither von der Raumentwicklung in den Kantonen und Gemeinden sehr viel ernster genommen – doch im realen Alltag ist davon noch wenig zu spüren. Zwar wird in den Zentren verdichtet gebaut, doch der Urban Sprawl ergiesst sich weiterhin scheinbar ungehindert über...

weiterlesen

20.11.2018

Baukulturdebatte in Bern

Herbstzeit heisst immer auch: Veranstaltungszeit. Dabei kommt natürlich auch das grosse Thema des Jahres nicht zu kurz: die Baukultur. Jeder würdigt sie als abstraktes Gut, doch an der real existierenden Baukultur scheiden sich die Geister. Der BSA hat den umstrittensten Exponenten der Baukultur, den jungen Denkmälern, eine Wanderausstellung gewidmet, die an zehn Stationen Halt...

weiterlesen

13.11.2018

Von der neuen Schule – Ausstellung in Berlin

Mit ihrem bahnbrechenden Bildungscampus Sonnwendviertel in Wien (wbw 1/2–2015) haben PPAG Architekten (Anna Popelka und Georg Poduschka) vor wenigen Jahren in der Schulbauarchitektur den Kompass neu gerichtet. Sie gliederten die grosse Schule in flexibel organisierte, überschaubare Cluster, die sich zu einer fraktal anmutenden Struktur vereinen: «Broccoli», nannten wir das...

weiterlesen

06.11.2018

Grundlagenwerk Schulhausbau

Der Wandel in der Schule verwirrt Architekten ebenso wie Eltern; wer heute ein Schulhaus plant, weiss oft nicht so recht, wie dieses von den Lehrpersonen bespielt werden wird und erst recht nicht, welchen Anforderungen es in zehn oder zwanzig Jahren zu genügen hat. Einen umfassenden und äusserst anregenden Wegweiser bietet nun Schulen Planen und Bauen 2.0. Das Buch hilft Architekten...

weiterlesen

31.10.2018

Mehr Street-Credibility!

Vergleicht man die Instagram-Profile vieler Architekturschaffender mit dem, was sie bauen, dann ist es, als würde man auf gespaltene Persönlichkeiten blicken: Hier Kunterbuntes und bisweilen witziges Zufälliges aus aller Welt, dort klar zugerichtete Bauten, kalkuliert auf Architektonik und eindeutige Wirkung. In diesem Gegensatz offenbart sich letztlich eine der...

weiterlesen

23.10.2018

Landschaft gegen Spitex

Seien Sie eine Drohne. Setzen Sie ihre Propellerchen in Gang und heben Sie ab vom Parkplatz vor der Betriebszentrale Süd der SBB in Pollegio; steigen Sie in einer ausladenden Kurve Richtung Westen und Süden in die Höhe: Ihre Flugbahn folgt der steilen Talflanke, dann kreuzen Sie in einem Bogen die schnurgerade Trassee der SBB. Endlich, hoch über dem Tal, finden Sie das Ziel...

weiterlesen

16.10.2018

Architektur ist Kinderkram

Baukultur in die Bildung! Dieser Aufruf des Symposiums «Baukulturvermittlung als gesellschaftliche Verantwortung» vom 21. September erinnert die schweizerische Politik an die guten Absichten, mit denen sie im Januar im Rahmen der Davos Declaration das Wort «Baukultur» ins internationale Vokabular getragen hat. Der offene Brief an Bundespräsident Alain Berset, die...

weiterlesen

09.10.2018

Selbst denken

So wie dieser Titel heisst ein Buch von Harald Welzer, Sozialpsychologe und Zukunftsforscher. Seine These: Wenn es jedem und jeder einzelnen gelingt, für den Lohn eines guten Lebens mehr und mehr auf Konsum zu verzichten, dann müsste es auch möglich sein, mit gemeinsamen Zielen die Angst vor einer aus den Fugen geratenen Welt im Klimawandel zu bannen und wieder eine Zukunft zu...

weiterlesen