25.05.2022

Farbenfrohes Vitra-Schaudepot

Jeweils im Mai wird das Vitra-Schaudepot neu eingeräumt. Dieses Jahr hat das Vitra Design Museum die niederländische Designerin Sabine Marcelis eingeladen, die das Lager, das nun seit 5 Jahren existiert, mit einer eigentlich einfachen Geste umgestaltet: Sie arrangierte rund 400 Objekte aus der Sammlung nach Farben. Das Ergebnis ist nicht nur schön und alles andere als simpel – dies ist erwähnenswert, weil die Kuratorinnen genau das befürchteten. Darf man das? Ist es nicht zu einfach? Ganz und gar nicht. Farben müssen erlebt werden, gesehen, aufgesogen. Im Schaudepot merkt man ganz physisch, dass Schattierungen, Tonalitäten und Kontraste «etwas» bewirken. Die Unterschiede, wenn Farben eine hochglänzende oder matte Oberfläche haben, können dank der neuen Ordnung und einer Installation von Marcelis erlebt und gesehen werden. Genau darüber sprachen Marcella Wenger und Stefanie Wettstein vom Haus der Farbe im Heft Farbenfroh, wbw 4–2022.

Die Diskussionen im Vorfeld dieses Hefts waren den Überlegungen der Kuratorinnen bei Vitra nicht unähnlich. Und genau weil Farben immer dem Zeitgeist unterliegen, kann es kein Zufall sein, dass unser Heft und die Ausstellung zur etwa selben Zeit entwickelt wurden. Dazu passt, dass neben der Sammlung die Barragán Gallery eröffnet hat: Ein Archiv-Raum, ein Studienzimmer für Forschende und ein kleiner Ausstellungsraum gehören dazu und besiegeln die Kooperation der Barragan Foundation mit Vitra. Martin Josephy, der Kurator der Stiftung hat im Heft den Artikel über Barragáns intuitive Farbkonzepte geschrieben. Manchmal passt eben alles zusammen. Nicht nur farblich, auch inhaltlich.

Mehr Farbe: wbw 4–2022 bestellen.

— Jenny Keller

Colour Rush!
bis 14. Mai 2023
Vitra Schaudepot, Charles-Eames-Str. 2, D-79576 Weil am Rhein

Barragán Gallery
www.barragan-foundation.org

Installationsansicht Colour Rush! Eine Installation von Sabine Marcelis, Vitra Schaudepot. Bild: Mark Niedermann
© Mark Niedermann
Anzeige