23.07.2019

Willkommen beim werk!

Vor etwa zehn Jahren habe ich Jenny Keller kennengelernt: Zusammen mit einer ebenso munteren Kollegin organisierte sie damals – wohl als Erste in Zürich – gut besuchte Pecha Kucha-Abende nach original japanischen Spielregeln. Innovativ und unternehmungslustig: Das ist seither mein Bild von Jenny Keller.

Viele unserer Leserinnen und Leser haben die 1980 geborene Baslerin vermutlich als Chefredaktorin des Online-Magazins Swiss-Architects.com kennengelernt, das sie bis 2018 geleitet hat. Auch in der NZZ und in Zeitschriften wie Hochparterre, TEC21 oder Deutsche Bauzeitung waren ihre Texte über Architektur und Design zu lesen. Daneben betreute sie Publikationen über Umbau und Erweiterung des Schweizerischen Landesmuseums sowie über das Büro HHF. Ihre Ausbildung als Architektin absolvierte Jenny Keller an der ETH Zürich mit Diplom bei Miroslav Šik.

Als werk-Redaktorin ist Jenny Keller gewillt, Stellung zu beziehen und Meinungen zu äussern. So wie sie es 2018 – als Erste in den Fachmedien – im Fall der Machtmissbrauchsfälle an der ETH getan hat. Wir sind gespannt und freuen uns sehr auf die neue Kollegin!

— Daniel Kurz
© zVg
Anzeige