15.06.2021

Mock-ups, nächtens geschossen

Zumeist stehen Fassaden-Mock-ups etwas verschupft am Rand der Baustelle. Dass die kleinen Versuchsbauwerke viel mehr sind als ein Test, der nach Baufertigstellung entsorgt wird, zeigt David K. Ross mit seinen Bildern: Wie ein Fallensteller fängt er die Noch-nicht-Architekturen ein bei Nacht; mit Kamera und Blitz «lauert» er auf den richtigen Schuss. Und wie eine Sammlung von Trophäen ist nun seine Beute in der Galerie BALTSprojects und in einem Buch zu bewundern.

Fassaden-Mock-ups sind eigentliche Miniarchitekturen. Sie haben vieles, was ein Gebäude braucht, zeigen sozusagen in nuce, was die konstruktiven Problemlösungen sind, in Vorwegnahme zudem der ästhetischen Wirkung, die das fertige Gebäude dereinst haben wird. Dem Architekten, Filmer und Fotografen David K. Ross gelingt es, diesen Zustand des Vorübergehenden einzufangen und die 1:1-Modelle aus der Baupraxis als eigene ästhetische Objekte abzubilden – und als eine eigene Kunstform der Architektur zu etablieren.

— Tibor Joanelly

Ausstellungshinweis
David K. Ross: Archetypes
bis 10. Juli 2021, Galerie BALTSprojects
Bernerstrasse Nord 180, 8046 Zürich
www.baltsprojects.com
Do 14–18 Uhr, Sa 13–17Uhr

Einige der Bilder werden vom 27. August bis 31. Oktober auch in der Ausstellung Mock-Up im S AM zu sehen sein.

Buchtipp
Archetypes: Photographs by David K. Ross
Herausgegeben von Reto Geiser
Park Books, 2021, gebunden, Ausgabe in Englisch
120 Seiten, 39 Farb- und 51 s/w Illustrationen
21 x 28 cm
ISBN 978-3-03860-221-7

Abraha Achermann – Erlenmatt Basel
© David K. Ross
Anzeige