24.03.2021

Kueng Caputo interviewen Peter Zumthor

Der Grand Prix Design des Bundesamts für Kultur (BAK) ging 2020 coronabedingt leider still und fast unbemerkt an die drei Preisträgerinnen aus verschiedenen Gestaltungsbereichen. – Ähnlich ging es Barbara Buser und Eric Honegger vom Baubüro in situ, die den Grand Prix Kunst / Prix Meret Oppenheim 2020 in der Kategorie Architektur erhalten haben. Wir haben berichtet und werden in situ Mitte Jahr auch im Heft haben.

Neben der Modedesignerin Ida Gut und der Fotografin Monique Jacot erhielten die Produktdesignerinnen Sarah Kueng und Lovis Caputo den Grand Prix Kunst / Prix Oppenheim 2020. Weil man das Duo mit ihrem «humorvoll-farbigen Scharfsinn» an keiner Preisverleihung sehen konnte, empfehlen wir neben der Ausstellung Total Space im Museum für Gestaltung das Interview von Kueng Caputo mit Peter Zumthor. Den zwar sehr ästhetischen Youtube-Beitrag kann man auch nur hören, beim täglichen Spaziergang oder beim Kochen. Die Zuhörer erleben den Architekten aus Haldenstein extrem nahbar, er lässt sich nicht nur interviewen, sondern fragt interessiert nach, sodass man am Ende des etwas mehr als einstündigen Interviews nicht nur mehr über Kueng Caputo erfährt, sondern das Gefühl hat, Teil eines feinen Gesprächs unter Freunden gewesen zu sein.

— Jenny Keller
© Pierre Kellenberger, ZHdk
Anzeige