20.12.2019

Das werk-material geht online

Planen heisst auch Rechnen. Seit 1982 publiziert werk, bauen + wohnen in jedem Heft für zwei aktuelle Bauten auch Kostendaten und -Kennwerte. Das «werk-material» findet sich jeweils mit Erläuterungstext und Plänen zuhinterst im Heft als abtrennbarer Ausklapper zum Sammeln. Das wird auch so bleiben, denn Papier ist praktisch im Alltag und nach wie vor eine gute Referenz.

Doch in Zukunft dürfen die Blätter auch im Heft bleiben. Zusammen mit der Zentralstelle für Baurationalisierung CRB haben wir eine online-Plattform lanciert, die das werk-material per Mausklick zugänglich macht. Nicht nur das: Die über 750 Datensätze können einfach und schnell miteinander verglichen werden. Und: neu sind auch Objekte nach der Berechnungsmethode des eBKP-H greifbar.

Mit den alten wie neuen Mitteln ist es nun online möglich, das eigene Projekt zwischen anderen Beispielen derselben Baugattung zu situieren und das Resultat nach Region, Berechnungsmethode und Baukostenindex zu differenzieren. Mittels der verfügbaren Analysemöglichkeiten können innerhalb der genannten Parameter Kennwerte gewonnen werden, die Kostenschätzungen vereinfachen und verlässlich referenzieren.

Mit dem leistungsfähigen Tool, das im Abonnement und zusätzlich zum Heft erworben werden kann, lassen sich die Baukosten auch in einen grösseren Zusammenhang stellen. Denn jedes erfasste Objekt ist textlich so beschrieben, dass seine architektonischen Besonderheiten nachvollzogen werden können. So ist es möglich, auf statistischer und numerischer Basis zu verstehen, wo Baukultur den Unterschied macht.

— Tibor Joanelly

Möchten Sie Zugriff auf werk-material.online? Infos finden Sie hier

Jährliche Nutzungsgebühr:
CHF 500.–, exkl. 7,7% MwSt
Abonnenten von werk, bauen + wohnen profitieren von 15% Rabatt.

© Elektrosmog
Anzeige