03.03.2021

Junge Architekturkritik prämiert

Zum dritten Mal lancierten werk, bauen + wohnen und der BSA letztes Jahr den Wettbewerb Erstling: Gesucht waren Architekturkritiken von Erstlingsbauten – und diese Vorgaben wurden sehr kreativ ausgelegt. Die Jury (Alberto Alessi, Anna Hohler, Caspar Schärer, Fabian Ruppanner, Jenny Keller und Daniel Kurz) hat vier Arbeiten ausgewählt, die 2021 in werk, bauen + wohnen und auf...

weiterlesen

26.02.2021

Keimfarben – Wohnatmosphäre im Spital

Möglichst keimfrei soll ein Spital sein, das leuchtet ein, nicht erst in Corona-Zeiten. Gleichzeitig wünscht man sich Räume, die mit übersichtlicher Wegführung, viel Tageslicht und wohnlicher Ausstrahlung zum Gesundwerden beitragen und auch die Arbeit des Spitalpersonals aufwerten. Dies ist, kurz zusammengefasst, das Fazit unseres Hefts 1/2–2021 zum Spitalbau...

weiterlesen

17.02.2021

Schauspielhaus Zürich: Gegen den Abbruch des Pfauensaals

1938: In Deutschland brennen die Synagogen, jüdische Geschäfte liegen in Trümmern, jüdische, aber auch linke oder liberale Künstlerinnen und Künstler werden verfolgt. Die Schweiz hat derweil ihre Grenzen für Flüchtende «nur aus Rassegründen» gesperrt und liefert diese systematisch an die Gestapo aus; die deutschen Emigrantinnen und...

weiterlesen

11.02.2021

Nachfolgerin gesucht

Nach 14 Jahren tritt Beatrice Aebi als Präsidentin des Netzwerks frau+sia zurück. Sie hat in diesen Jahren eine Organisation aufgebaut, die in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird und im SIA Einfluss nimmt. Chapeau! Nun ist eine Nachfolgerin für das Amt gesucht, das jährlich rund 250 (entschädigte) Arbeitsstunden mit sich bringt. «Das Netzwerk berät und...

weiterlesen

09.02.2021

Die luftige Kirche

Die Baustelle hinterliess bereits im Winter vor einem Jahr einen vielversprechenden Eindruck: Vier Bögen mit achtzehn und sechsundzwanzig Metern Spannweite und ein ikonischer Turm entstanden neben beeindruckenden Kirchenruinen aus dem 16., 17. und 19. Jahrhundert. Eine Rückkehr nach Jojutla, im mexikanischen Bundesstaat Morelos, zur Besichtigung der fertigen Kirche war garantiert. Die...

weiterlesen

05.02.2021

Der Countdown tickt

«Hinterfrage den Standort». «Entwirf materialgerecht». Die Aufforderungen sind Architektinnen und Architekten eigentlich bekannt. Doch bei «Reduziere Transportwege» und «Plane kreislauffähig» wird es konkreter und komplexer. So hat der Verein Countdown 2030, der sich für nachhaltiges und klimagerechtes Bauen (konkret Netto-Null-Emissionen...

weiterlesen

02.02.2021

Innovativer Erdbebenschutz wird prämiert

Es ist wahr: Die geltenden Normen zum Erdbebenschutz geben oftmals den Ausschlag dafür, bestehende Bauten abzureissen, weil sich der Aufwand zur Ertüchtigung nicht rechnet. Das führt nicht nur zum Verlust an Baukultur, sondern auch zum klimaschädlichen Verschleiss von Grauer Energie. Dass dies nicht sein muss, zeigen die Preisträger des Seismic Award, den die...

weiterlesen

28.01.2021

Architektur im Röntgenblick

Scanvision bespielt das wbw-Cover 2021 Jedes Jahr beauftragen wir eine Künstlerin oder einen Künstler, die Cover von werk, bauen + wohnen zu bespielen. Ganz neue und ungesehene Bilder kreiert das Kollektiv Scanvision in diesem Jahr: Sie erstellen spektakuläre Aufnahmen mit ihren digitalen Werkzeugen und führen uns vor Augen, welche Möglichkeiten sich bieten, wenn man...

weiterlesen

25.01.2021

Roche Basel: Auch klimapolitisch gegen den Abbruch

Eine Gruppe von ausgewiesenen Basler Fachleuten und engagierten Persönlichkeiten veröffentlichte dieser Tage eine Erklärung, welche die geplanten Abbrüche in einem grösseren – auch klimapolitischen – Rahmen diskutiert und die Unterschutzstellung der bedrohten Roche-Bauten fordert. Davor hat bereits der Berner Architekturhistoriker Bernd Nicolai zum Schutz der...

weiterlesen

18.01.2021

Den Verkehr stadtverträglich machen

Die verkehrsreichste städtische Strasse der Schweiz, sie könnte zu einem lebenswerten Ort werden: Mit Fussgängerstreifen, Lichtsignalen, Alleebäumen und breiten Trottoirs. Die Rede ist von der Zürcher Rosengartenstrasse, die heute von 56'000 Fahrzeugen pro Tag befahren wird (in der Vergangenheit waren es bis zu 80'000). Im vergangenen Jahr schickte die Zürcher...

weiterlesen