07.06.2018

«Ein inspirierendes Heft!» Eine Zuschrift

Ich möchte Euch für Euer werk, bauen + wohnen zum Thema Entwurf und Referenz herzlich gratulieren. Es hat mich während einiger Wochen begleitet und wiederholt zu Diskussionen und Gesprächen angeregt. Die Beiträge kommentieren eine wichtige Diskussion, die uns Architekten zu beschäftigen hat. Die Frage des angemessenen Ausdrucks für eine zeitgenössische...

weiterlesen

05.06.2018

Das Reale im Virtuellen

Wenn man sich mit virtueller Realität und Videogames auseinandersetzt, so mag das paradox erscheinen in einer Zeit, die zugleich von ernsten sozialen Themen und einer Rückkehr zum Handwerk geprägt ist. Doch das Virtuelle ist allgegenwärtig, mit Macht drängt es in den Bereich der Architektur. Die alltäglichen und kaum hinterfragten Wechselwirkungen zwischen dem Realen...

weiterlesen

30.05.2018

Selfie für die Schweiz: «Svizzera 240: House Tour»

Nein, ich hätte nicht gedacht, dass der Schweizer Pavillon mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet wird. Auch wenn ich von der Rauminstallation des jungen Teams um Alessandro Bosshard, Li Tavor, Matthew van der Ploeg und Ani Vihervaara sehr angetan war, so schien sie mir nicht viel mehr als der gute Hintergrund für ein Instagram-Foto. Warum? Die Installation mit hierzulande typischen...

weiterlesen

25.05.2018

Licht, Raum, Materie

In der Deutschschweizer Architekturszene wird Mario Bottas lateinischer Rationalismus gerne als formalistisch abgetan. Zu Unrecht, wie die grosse Schau beweist, welche die Pinacoteca Comunale Casa Rusca in Locarno derzeit dem Tessiner Architekten zum 75. Geburtstag ausrichtet. Unter dem Titel Mario Botta – Spazio Sacro präsentiert sie ausschliesslich Sakralbauten. Neben Museen,...

weiterlesen

15.05.2018

Junge Denkmäler

Vier ganze Seiten des Feuilletons in der Neuen Zürcher Zeitung hatte die neue Feuilleton-Redaktorin Antje Stahl freigeräumt. Manch einer rieb sich die Augen am vergangenen Samstag, als er die Zeitung aufschlug. Die vier Seiten waren gefüllt mit Statements über Abriss oder Denkmalschutz ausgesuchter Bauzeugen. Die Denkmalschutz-Fragen im Allgemeinen, zum Umgang mit Bauten der...

weiterlesen

08.05.2018

What if? Eine Zuschrift

Der vom Zürcher Stadtrat beschlossene Abbruch des Globus-Provisoriums gibt seit Wochen zu reden. Es wird viel aus verschiedenen Standpunkten geschrieben über Geschichte und Potenzial des Papierwerdareals, jener Insel und Aufschüttung in der Limmat neben dem Zürcher Hauptbahnhof. Der Abbruch von Karl Egenders Bau und vor allem aber die Idee des neuen Parks stossen auf breiten...

weiterlesen

04.05.2018

Kämpfe statt Konsens

Mit Demonstrationen, Transparenten und Besetzungen wurde in den 1970er Jahren in der Schweiz gegen die «Zubetonierung der Landschaft» gekämpft. Auch einige jüngere Menschen können sich vielleicht noch an die Demonstrationen und Aktionen für Natur und Lebensraum erinnern. Dann brachten neue Gesetze zum Schutz von Natur und Landschaft eine gewisse Beruhigung. Experten...

weiterlesen

24.04.2018

Alles ist Referenz!

Nach sechzig (!) Semestern Unterricht, ein Grossteil davon an der ETH, endet mit der Abschiedsvorlesung von Miroslav Šik offiziell die Ära der Analogen Architektur. Sie und ihr Protagonist haben Generationen von Architekten in der Schweiz geprägt. Šik trumpfte zum Abschied mit der ihm eigenen kraftvollen Rhetorik und einem klaren Blick für lebensweltliche...

weiterlesen

17.04.2018

Digitale Helfer im Seniorenhaushalt?

Kaum etwas wird heute so häufig gebaut wie Alters- und Pflegeheime: fast jeden Monat könnten wir über einen qualitätsvollen Neubau irgendwo in der Schweiz berichten. Das ist nicht selbstverständlich, denn seit Jahren plädieren Medien und Fachleute für das selbstbestimmte Wohnen in den eigenen vier Wänden – möglichst bis zum Lebensende. Geht diese...

weiterlesen

12.04.2018

Leserbrief: Zum Artikel über die Kronenwiese

Tibor Joanelly beschreibt die Siedlung an der Kronenwiese von Armon Semadeni in Heft 12–2017 «Flora Ruchat-Roncati». Das Projekt zeichnet sich durch seine zweigeschosshohen Räume an der Seite der Kornhausstrasse aus, die einen wesentlichen Bestandteil der Grundrissgrammatik bilden und, das ist anzunehmen, vor allem aus einer Lärmschutzlogik heraus entwickelt wurden.An...

weiterlesen