03.10.2019

Auch Le Corbusier hatte einen Vogel

Magritte muss den Anfang machen, wenn man mit dem Surrealismus beginnt. Dalí und Duchamp dürfen natürlich auch nicht fehlen, Tanguy und somit Peggy Guggenheim ebenfalls nicht. Aber Le Corbusier, ein Surrealist? Ja klar, denn Geschichte ist nie linear, auch nicht die Architektur- und Designgeschichte. Auf der Fassade des Gehry-Baus in Weil prangen die von Magritte inspirierten...

weiterlesen

25.09.2019

Bauanleitung für das Paradies

Passend zum Thema des kommenden Hefts «Luzern Nord-Süd» über die Entwicklung rund um Luzern läuft derzeit im Museum im Bellpark in Kriens die Ausstellung «Shopping Center». Passend deshalb, weil man in der Zentralschweiz auf das älteste und das jüngste Shopping Center der Schweiz trifft. So wirft die von Hilar Stadler und Ralf Keller kuratierte...

weiterlesen

19.09.2019

Gute Architektur wie Bananen

Graue Architektur in einer grauen Stadt. Eine Warteschlange. Die Rede ist nicht von Ostberlin oder Moskau vor Perestroika und Wende 1989, sondern von London, drei Jahre später. Und die bunte Gruppe schlangestehender Menschen interessiert sich nicht für Bananen, sondern für Architektur. Was bei der ersten Durchführung von Open House London sehr exotisch, unpopulär und...

weiterlesen

17.09.2019

Brüten zur Baukultur

Bis zum 20. September dauert die Vernehmlassung zur Kulturbotschaft 2021-24, die der Bund Ende Mai veröffentlicht hat. Zahlreiche Stimmen waren bereits dazu zu vernehmen. Angefangen bei einer gemeinsamen Erklärung zahlreicher Verbände und Institutionen, die seit dem 14. August unter dem Titel «Ja, aber» vorliegt. Damit die Verbände nicht politisch gegeneinander...

weiterlesen

10.09.2019

Denkmäler stehen offen

Was haben der Gotthard Basistunnel mit dem Goetheanum ob Dornach und dem Pavillon Corbusier in Zürich gemeinsam? Zusammen mit über 400 weiteren Denkmalobjekten und Veranstaltungen stehen sie auf dem Programm des diesjährigen Tag des offenen Denkmals. Auch diesmal hat sich die Nationale Informationsstelle zum Kulturerbe NIKE ein Thema ausgedacht: Heuer dreht sich alles um die Farbe....

weiterlesen

04.09.2019

Streiten, bevor es zu spät ist

Am 29. August lud der BSA Zürich zu seiner Monatsveranstaltung mit Titel «Hochschulquartier Zürich – Rückblick und Stand der Dinge» ins Cabaret Voltaire ein. Die Diskussionsrunde widerspiegelte in ihrer Grösse und Zusammensetzung die Komplexiät der Aufgabe, was dazu führte, dass man nicht wirklich zum Abschluss gelangte. Und das ist wohl auch richtig...

weiterlesen

20.08.2019

Schlosstüren zu

Der Bauboom in Berlin saugt alle Kapazitäten auf. Wir haben im Interview mit der Senatsbaudirektorin Regula Lüscher im Heft «Berlin im Boom» darüber berichtet. Deshalb verzögert sich die Fertigstellung des Berliner Stadtschlosses. So müssen sich die Neugierigen gedulden: Schlossspaziergänge, wie sie unser Autor Jürgen Tietz mit dem Architekten Franco...

weiterlesen

16.08.2019

Back to the future – Spuren der Moderne im Toggenburg

Moderne und Toggenburg – wer darin einen Widerspruch sieht, dem sei die Ausstellung Back to the Future in Lichtensteig empfohlen. Sie zeigt architektonische und künstlerische Arbeiten der Moderne in der Region. In Wattwil wird 1925 mit der Bleicherei der Textilfirma Heberlein eine ikonisch frühmoderne Fabrikarchitektur errichtet, der wenig später die Blockfabrik in...

weiterlesen

09.08.2019

Schulhausdebatte in Zürich

Nicht weniger als drei neue Schulhäuser eröffnet die Stadt Zürich diesen Sommer, alle drei sind Tagesschulen. Neben den Anlagen Schütze (Jonas Wüest) und Pfingstweid (Baumann Roserens) in Zürich West gehört dazu das Schulhaus Schauenberg von Adrian Streich nahe der ETH Hönggerberg im Stadtteil Affoltern. Das Schulhaus Schauenberg ist für die Tagesschule...

weiterlesen

05.08.2019

Erschreckend aktuelle Themen

Anfang der 1950er Jahre beschwerte sich die Architektin Wera Meyer-Waldeck (1906 – 64) öffentlich darüber, dass Frauen bei den einflussreichen Darmstädter Gesprächen als Rednerinnen vollkommen unterrepräsentiert waren: Unter 45 geladenen Vortragenden war nur eine Frau vorgesehen. Diese Geschlechterverteilung, die Meyer-Waldeck als offenkundige...

weiterlesen