13.12.2022

Dem Fachkräftemangel begegnen

Berufsanforderungen sind im ständigen Wandel. Plavenir, der Fachverband für die Entwicklung der Zeichnerberufe der fünf Fachrichtungen Architektur, Ingenieurbau, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur und Raumplanung hat die Weichen für die Zukunft gestellt. Plavenir wird von allen Planerverbänden getragen – vom BSA genauso wie vom SIA, dem FSAI, dem BSLA und vielen anderen.

1500 Abschlüsse pro Jahr hat der Beruf des Zeichners / der Zeichnerin mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis. Dennoch stehen zu wenig Ausbildungsplätze für diese Berufslehre zur Verfügung. Im Frühjahr 2022 wurden deshalb Entwürfe der Bildungserlasse der Branche und den zuständigen Bundesämtern zur Vernehmlassung vorgelegt. Da dieser ganze Prozess jetzt und in Zukunft viel Geld kostet – und diese Kosten bis anhin allein von den Verbänden aufgebracht wurden –, wird für das Berufsfeld Raum- und Bauplanung per 1. Januar 2023 ein allgemein­verbindlicher Berufsbildungsfonds (BBF) etabliert. In anderen Branchen ist dieses Instrument bereits seit vielen Jahren etabliert, nicht so in den Zeichnerberufen. Beim Berufsbildungsfonds gilt das Solidaritätsprinzip: Neu werden sämtliche Betriebe der Branche verpflichtet, einen Beitrag zur Finanzierung der beruflichen Bildung zu leisten. So können künftig die Berufsbildungskosten fair auf alle Betriebe der Branche verteilt werden. Zu den Leistungen gehören die Entwicklung von Bildungsangeboten, Organisation von Kursen und Qualifikationsverfahren, Berufswerbung usw. Betriebe, die Zeichnerinnen und Zeichner ausbilden, erhalten Rückvergütungen.

Dem dualen Bildungssystem der Schweiz im Allgemeinen und der Berufslehre der Zeichnerin und des Zeichners im Besonderen wird hierzulande wie auch international eine grosse Wertschätzung entgegengebracht. Der Berufsbildungsfonds ist eine wichtige Stütze, damit der Beruf attraktiv bleibt – nicht nur, wenn überall vom Fachkräftemangel die Rede ist.

Weiterführende Informationen ab 1. Januar 2023.

— Roland Züger
© Waeber / Dickenmann / Steinegger / Partner, Zürich: Lehrlingsausbildung 2022 zwischen Gisel-Bibel, SIA 400 und Skizzenbuch.
Anzeige