6 – 2023

Ecological structures

When we talk about progress, we are also talking about alternatives to the usual striving for growth, which implies even faster, even bigger and even higher. The examples shown in this issue are stations on the way to more sustainable and CO₂-reduced building.

The path is marked out by several possibilities: In conversation, the civil engineer and the digitally agile architect explain that research-based architecture can get in the way of quantitative development. A sustainable housing program in the Balearic Islands shows how things can be done differently. The goal is not one solution, but possible variations.

It is no longer enough to say that sustainability was not possible because, for example, there was too little demand for it from the client. The topic has been part of every meeting from the very beginning; it has long since become a productive design factor for some. This booklet shows that the type of construction and the decision in favor of a construction method play a significant role.

In die Breite experimentieren

Nachhaltiger Sozialwohnungsbau auf den Balearen

Lucia Gratz

Nicht alle profitieren vom Tourismusboom auf den Balearen. Geringverdienende putzen die Hotels, finden aber selbst kaum mehr Wohnungen. Das umtriebige balearische Wohnbauinstitut IBAVI baut für diese Menschen Sozialwohnungen mit mutigen nachhaltigen Konzepten. Redaktorin Lucia Gratz hat einige besucht und berichtet von ökologischen Materialien wie Neptungras als Dämmstoff und dem regionalen Sandstein, dem Marès. Dieser inspirierte schon vor fünfzig Jahren Jørn Utzon zum Bau der Can Lis.

Von der Assemblage zum Umbau

Vordergründige Wohnarchitektur und gespeicherte Graue Energie

Tibor Joanelly, Philip Heckhausen (Bilder)

Früher lagerte Wein im Haus, nun vermietet die Stiftung Habitat hier Wohnungen. In wenigen gezielten Eingriffen haben Esch Sintzel den Bestand mit zwei neuen Kopfbauten und einer Aufstockung versehen. Zusammen mit der Rue intérieure als Erschliessung ist ein veritabler Social Condenser entstanden. Die Monster stützen des alten Weinlagers haben die Architekten bewusst in Szene gesetzt. Man fühlt sich an ägyptische Tempel erinnert.

Struktur und Nachhaltigkeit

Das Tragwerk aus einer ökologischen Perspektive

Jacqueline Pauli und Hannes Mayer im Gespräch mit Clementine Hegner van Rooden und Tibor Joanelly

Wie verändern sich Material, Konstruktion und dadurch auch die Form von Tragwerken, wenn die Ökologie ernst genommen wird? Zwei Fachleute aus der Robotik und dem Bauingenieurwesen diskutieren, wie ihre Berufsgattungen zu einem ökologisch nachhaltigen Gebäudepark beitragen können.

Mikro- und Makrokosmos

Zwei Projekte von Kentaro Yamazaki Design Workshop in der Peripherie von Tokyo

Jan D. Geipel, Naoomi Kurozumi (Bilder)

Eine Zugstunde von Tokyo entfernt, zeigen zwei Projekte des Architekturbüros von Kentaro Yamazaki, was angenehme Architektur für die Care-Arbeit sein könnte. Seine Bauten transferieren Qualitäten aus traditionellen architektonischen Modellen ins Jetzt. Die kleinteilige Holzkonstruktion samt Engawa, der typischen Veranda, kommt dabei den sozialen Bedürfnissen der Benutzerschaft entgegen.

Advertisement

Debatte

Wir wissen über die Biodiversitäts- und Klimakrisen Bescheid, aber wie kommen wir ins Handeln? Diese Frage erörtert der Siedlungsökologe Christoph Küffer und zeigt Zusammenhänge und Wege auf.

BSA-Preis

Der Preis des FAS Romandie geht in diesem Jahr an die Ressourcerie Freiburg. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, die Ressourcenverschwendung in der Baubranche zu reduzieren und die Wiederverwendung von Baumaterialien zu fördern. Ein Bericht von Lorette Coen mit Bildern von Francesco Ragusa. Originaltext Französisch

Ausstellungen

Das Schweizerische Architekturmuseum S AM in Basel ist derzeit ein Multiplexkino. Bei den zehn ausgewählten Filmen von Bêka & Lemoine gewinne man den Eindruck, selbst durch die Städte zu schlendern, meint unser Rezensent Tilo Richter. Sehenswert sind darüber hinaus die Ausstellungen zur Architektur Badens sowie Zumthors Modelle im Werkraum Bregenzerwald.

Bücher

Jürg Graser fand Denkanstösse zur Architektur in Zeiten des Klimawandels in einem Buch übers Mittelalter, geschrieben von der Historikerin Annette Kehnel. Zudem empfiehlt die Redaktion die Lektüre zur Schularchitektur nach Montessori und zu Basler Hinterhöfen.

Junge Architektur Schweiz

La Clique

Do Not Carry Your Flag Too Low

Die Mitglieder der Gruppe kennen sich seit dem Studium und haben 2019 in Lausanne das Kollektiv La Clique gegründet. Sie haben eine Werkstatt eröffnet, kein Büro, und glauben an die Schwarmintelligenz sowie an die Gestaltung als kollektiven Prozess. Artikel lesen

Bauten

Kleinod oder Klunker?

Landskronhof in Basel von HHF Architekten mit Fontana Landschaftsarchitektur

Sarah Barth, Laurian Ghinitoiu, Maris Mezulis (Bilder)

Das Quartier St. Johann im Basler Norden ist im Umbruch. Einst mausarm und verkehrsgeplagt, erfuhr das Viertel nach dem Bau der unterirdisch geführten Nordtangente einen Aufschwung, der mehr Bewohnerinnen anzieht. Nun haben HHF Architekten hier ein Wohnhaus namens Landskronhof einer Blockrandbebauung eingepflanzt – architektonisch zweifellos ein gelungener Beitrag zur Innenentwicklung. Aber wie können mehr Menschen von der Aufwertung profitieren, fragt unsere Autorin Sarah Barth kritisch.

werk-material 03.07/812

Giraffen für die Grundversorgung

Werkhalle Ronal in Härkingen SO von Dual & De Angelis Architekten

Tibor Joanelly, Michael Fink (Bilder)

werk-material 03.07/813

Himmel und Hölle

Werkstatt und Schauschmiede Fuschina da Guarda in Giarsun GR von Urs Padrun

Lucia Gratz, Nelly Rodriguez (Bilder)

Subscribe to werk, bauen + wohnen and don't miss a single issue, or order this issue.