Aktuelles Heft: 4 – 2015

Display

Das neue Heft ist der Ausstellungsarchitektur und Szenografie gewidmet: Wir versammeln 5 Stimmen zu Objekt und Erzählung und wir waren im Archiv von Herzog & de Meuron, besuchten das Musée d'ethnographie in Genf von Graber Pulver Architekten, die Meisterhäuser Dessau von Bruno Fioretti Marquez und sprachen mit Kuehn Malvezzi Architekten über «das Schaufenster für die Mode» im Berliner Kunstgewerbemuseum. Zudem im Heft: Barozzi Veiga in Stettin und ein Bericht über OLED.

Architektur lesen

werk, bauen + wohnen berichtet aktuell und kritisch über Archi­tektur im inter­natio­nalen Kontext. Die thema­tischen Hefte bieten vertiefte Analysen, Vergleiche und Hinter­gründe. Als Organ des Bundes Schweizer Archi­tekten BSA erscheint die Archi­tektur­zeitschrift werk, bauen + wohnen im 102. Jahrgang.

Brownbag-Lunch mit werk, bauen + wohnen in der Schweizer Baumuster-Centrale in Zürich

Die Villa: grosses Budget, grosses Haus – grosse Möglichkeiten? Der Genfer Architekt Charles Pictet, Mitglied des BSA, berichtet von ungewöhnlichen Herausforderungen im Entwurf. Im Gespräch mit Tibor Joanelly, Redaktor von werk, bauen + wohnen, diskutiert er Freud und Leid bei der Wahl von Materialien, architektonische Freiheiten und sehr konkrete Vorstellungen von Bauherrschaften.

25. Juni 2015, 12.15 – 13.30 Uhr, Schweizer Baumuster-Centrale, Zürich