Kantonsarchitekten – Aufgaben und Rollenbilder

An der BSA-Tagung im Januar 2019 wurden verschiedene Modelle und Rollenbilder von Kantonsarchitekten miteinander verglichen. Wie operiert eine Architektin, ein Architekt auf kantonaler Ebene, an der höchsten Verwaltungsstelle, die in der Disziplin erreicht werden kann? Was sind die Zwänge und wo sind die Spielräume?

Diese Publikation bringt die Erfahrungen der BSA-Tagung 2019 zusammen. Die Kantonsarchitekten von Basel-Stadt, St. Gallen, Genf, Neuenburg und des Aargaus stellten an der Tagung ihre jeweiligen Modelle vor; sie wurden begleitet von den zuständigen Regierungsräten. Tina Saaby, Stadtarchitektin in Kopenhagen von 2010 bis 2019, hielt ein inspirierendes Plädoyer für eine aktive Architekturpolitik und der Planungshistoriker Angelus Eisinger stellte in seinem einleitenden Vortrag die grösseren Zusammenhänge her.

Als Erkenntnisinstrument zum Verständnis der administrativen Mechanik dient das Organigramm der jeweiligen kantonalen Departemente und Amtsstellen. Darin lässt sich die Position des Kantonsarchitekten schnell ablesen.

Bund Schweizer Architekten BSA (Herausgeber)

56 Seiten, Klappenbroschur
Deutsch / Französisch
Mit einem Essay von Angelus Eisinger und Interviews mit Tina Saaby und Carl Fingerhuth
Infografiken: Büro Berrel Gschwind, Basel
Fotos: Michael Blaser, Bern

ISBN 978-3-909145-19-5
CHF 15.00
EUR 15.00

Bestellen