12 – 2019

Geoffrey Bawa

Der grosse Architekten aus Sri Lanka hat ein räumlich und atmosphärisch reiches Werk hinterlassen, das wie ein Kommentar zu heutigen Debatten um Globalisierung und Klimawandel anmutet. So reflektieren seine Bauten lokale Bautechniken, funktionieren ohne Klimaanlage, sind inspiriert vom konkreten Ort, schöpfen aus der Topografie und lassen Garten und Grün mit dem Haus verwachsen. Mit aktuellen Fotos und besonders mit seinen zauberhaften Tuschplänen porträtieren wir den Meister der Schwellenräume.

Das Heft erscheint im Dezember und kann im Shop vorbestellt werden.

Leseprobe

Anzeige

Lesen Sie werk, bauen + wohnen im Abo und verpassen Sie keine Ausgabe oder bestellen Sie diese Einzelausgabe