08.06.2021

Plattform, die …

Sie soll eine Bühne sein für die «Leistungen von Frauen in Architektur, Umwelt- und Lebensgestaltung»: Auf dem temporär neu benannten Zürcher «FrauMünsterhof» bei der gleichnamigen Kirche lanciert der Verein créatrices.ch dazu im September eine Plattform im öffentlichen Raum. Anlass sind die 50 Jahre Frauenstimmrecht. Geplant wurde die Plattform von über 100 Studierenden anlässlich eines Wahlfachs am ETH-Lehrstuhl von Eli Mosayebi. Die jungen Architekturschaffenden werden die Gestaltung der Bühne selber in die Hand nehmen, doch damit die Realisation derselben mit Stadtmöbeln und «Liegewiese» möglich wird, muss als erstes die Finanzierung zustande kommen – und dafür läuft ab heute ein Crowdfunding auf wemakeit.ch.

Parallel werden die Ideen von créatrice.ch auf der virtuellen Plattform fraumuensterhof21.ch präsentiert. Geplant ist dort ein «Manifluid», eine Sammlung von Aussagen, die den Satz «Wenn Frauen* die Schweiz gestalten…» komplettieren. Damit deren Bedeutungen wie beabsichtigt auch stets im Fluss bleiben, sind alle, die wollen, eingeladen mitzutun. Geplant ist das Manifluid als ein Gegenstück zum oft männlich initiierten und dominierten «Manifest», das zumeist strenge Thesen vertritt und sich gegen Anderes abgrenzt.

Die Veranstaltung auf dem FrauMünsterhof verspricht transdisziplinäre Projekte, prominente Gesichter, Konzerte und Performances. Die Veranstaltung richtet sich an ein breites Publikum, will Sichtbarkeit erzielen für die Leistungen der Frauen in Planungs- und Gestaltungsberufen. Für das Fachpublikum selber verheisst FrauMünsterhof vor allem Vernetzung und neue, akzidentiellere Wege für die Imagination unserer Lebenswelt. Architektinnen und Architekten dürfen also gespannt sein, ob und welche neuen Blüten aus der Plattform austreiben werden. Die finanzielle Unterstützung schafft den Humus dafür.

— Tibor Joanelly

Fraumünsterhof
vom 8. bis zum 13. September 2021

Crowdfunding auf WemakeiIt
Das «Manifluid» des Vereins créatrices.ch kann auf der virtuellen Plattform fraumuensterhof21.ch um eigene Gedanken erweitert werden.

Aus dem Zürcher Münsterhof wird Frau Münsterhof.
© Creatrices.ch
Anzeige