08.09.2020

Kein Heft im Briefkasten…?

Bestimmt haben Sie es schon bemerkt: Unser September-Heft ist noch nicht erschienen. Wir haben entschieden, diese Ausgabe zugunsten einer Doppelnummer im Oktober ausfallen zu lassen.

Der Grund dafür ist einmal mehr das Corona-Virus. Gerade jetzt, in der «neuen Normalität», mag es vielen Abonnentinnen und Abonnenten schwer verständlich erscheinen, dass kein Heft im Briefkasten liegt. Der Grund dafür liegt bei den Redaktions- und Produktionsprozessen in der Werft von werk, bauen + wohnen. Als Kleinverlag setzen wir auf bedächtige Sorgfalt, und das Heft-Machen dauert darum immer auch etwas länger. Die jetzt erscheinenden Ausgaben wurden schon im Frühling/Frühsommer konzipiert, aufgegleist und realisiert – oder eben nicht, Corona-bedingt wie Heft 9–2020.

Auch wir mussten uns den Auswirkungen der Krise beugen: Besichtigungen neuer Architektur waren von März bis Mai nur sehr begrenzt möglich, Homeschooling und andere Einschränkungen verringerten unsere Kapazitäten. Vor allem aber verzeichneten wir in den vergangenen Monaten einen markanten Einbruch bei den Bestellungen bezahlter Inserate.

Unsere nächste Ausgabe erscheint im Oktober zum Thema «Holz – gut gemacht» und widmet sich dem Holzbau, der in der Breite angekommen ist. Jenseits von konstruktiven Fragen greift dieser vermehrt wieder architektonische Themen auf. Heft-Vorabbestellungen sind hier möglich.

Wir sind überzeugt, dass die aktuelle Ausgabe zu Paris auch noch im September Stoff und Vorfreude zum Entdecken bietet. Wir bitten unsere Abonnentinnen und Abonnenten sowie unsere Partner von Grafik, Druck und Inseratenakquisition um Geduld und Verständnis.

— Redaktion
© Roland Bernath
Anzeige