13.09.2018

Abkühlung nach dem Hitzesommer

Eine bemerkenswerte Geschichte in diesem never-ending Hitzesommer erzählt ein Bericht des SRF-Regionaljournals Zürich Schaffhausen mit einem Interview zum Forschungsprojekt in Singapur der ETH Zürich. Begrünte Fassaden tragen zu einem erträglichen Stadtklima messbar bei. ETH-Professor Sacha Menz erläutert neuste Forschungsresultate aus Asien: Die Abkühlung zwischen begrünten Hochhäusern beträgt bis zu 7° Celsius. Menz relativiert zwar, dass hiesige Städte mit ihrer viel geringeren Dichte nicht die gleichen Voraussetzungen bieten, trotzdem zeigen grüne Fassaden im städtischen Umfeld ein grosses Potenzial. Das ganze Interview ist hier zu hören.

Das Vertikalgrün war vielleicht die grosse Abwesende in unserem Heft «Im Klimawandel», wbw 7/8–2018. Doch keine Bange, diesen Faden nehmen wir im neuen Jahr wieder auf. Passend zum Frühlingsbeginn ist das Märzheft von werk, bauen + wohnen dem Vertikalgrün gewidmet. Es begleitet eine Ausstellung im Architekturforum Zürich, die der Landschaftsarchitekt Lorenz Eugster und wbw-Redaktor Roland Züger kuratieren. Wer zum Thema und über die Vorbereitungen zur Ausstellung auf dem Laufenden bleiben will, kann über gruen@af-z.ch einen Newsletter bestellen.

Welche Lehren aus den grünen Hochhäusern in Singapur gezogen werden könnten, erklärte die Sendung Kulturplatz des Schweizer Fernsehens SRF gestern abend. Einen öffentlichen Raum auf der 36. Etage mit Gärten und Teichen, Tieren inklusive macht Lust auf die Verdichtung. Selbst wenn hierzulande viel geringere Dichtezahlen im Fokus sind, zeigen die hybriden Gebäude einen spannenden Weg auf. In unseren Debattenbeiträgen zum Hochhaus haben wir in den vergangenen Ausgaben aufgezeigt, dass die Türme zwar nicht die Dichteziffer anschnellen lassen, dafür sind die Baugesetze und Regularien zu restriktiv. Hochhäuser räumen den Boden frei, um ihn als Freiraum auf dem Areal zu nutzen. Und schaut man aus dem Fenster, ist unschwer erkennbar: Die Mühe der Schweizerinnen und Schweizer mit dem Hochhaus gehört ins Geschichtsbuch. Es spiegelt die aktuelle Finanzkraft, wie Roland Züger im Kulturplatz ausführt.

— Redaktion

Gebäude.grün
Ausstellungseröffnung im März 2019
Architekturforum Zürich

«Grün am Bau: Grüne Dächer und Fassaden für Zürich».
bis 31. März 2019
Ausstellung in der Stadtgärtnerei Zürich

© Roland Züger
Anzeige